Bemerkenswert

Gastvortrag – Prof. Dr. Niko Paech

Wir freuen uns sehr am übernächsten Donnerstag, dem 12. Mai, Herrn Professor Dr. Paech bei uns begrüßen zu dürfen, der einen Vortrag zu dem Thema „Der Weg in die Postwachstumsökonomie“ halten wird. Der Vortrag, der im Rahmen der Hochschultage Nachhaltigkeit stattfindet, wird im Raum O142 der Universität abgehalten werden und um 19 Uhr beginnen. Im Anschluss an den Vortrag freuen wir uns auf eure spannenden Fragen.

Herr Professor Paech hält eine Professur für Plurale Ökonomik an der Universität Siegen inne und ist in deutschen Reihen der Vorreiter auf dem Gebiet der Postwachstumsökonomie.

Wir freuen uns auf euch!

Bemerkenswert

Vortrag – Prof. Dr. Dr. Radermacher

Wie bereits angekündigt, freuen wir uns sehr am kommenden Donnerstag, dem 28. April, Herrn Professor Dr. Dr. Radermacher bei uns begrüßen zu dürfen, der einen Vortrag zu dem Thema „Energie, Klima, Zukunft – Navigieren in schwierigem Gelände“ halten wird. Der Vortrag wird im Raum O142 der Universität abgehalten werden und um 19 Uhr beginnen. Im Anschluss an den Vortrag freuen wir uns auf eure spannenden Fragen.

Herr Prof. Radermacher ist Professor für Informatik an der Universität Ulm und engagiert sich umfangreich für eine weltweite ökosoziale Marktwirtschaft (z.B. im Rahmen des Global Marshall Plan Initiative). Seit 2002 engagiert er sich zudem als Mitglied im Club of Rome.

Thematisch wird es genauer um Wege gehen, mithilfe derer man das Problem der fehlenden internationalen Kooperation im Rahmen des Klimawandels adressieren könnte.

Wir freuen uns auf euch!

Bemerkenswert

Ankündigung Gastvorträge FSS 2022

Wir freuen uns, bekannt geben zu dürfen, dass wir innerhalb der nächsten Zeit zwei renommierte Gastredner für Vorträge gewinnen konnten.

Am 28. April dürfen wir Herrn Professor Dr. Dr. Radermacher bei uns begrüßen, der einen Vortrag zu dem Thema der Ökosozialen Marktwirtschaft halten wird.

Am 12. Mai wird wiederum Herr Professor Dr. Paech thematisch zu dem Weg in die Postwachstumsökonomie referieren.

Beide Vorträge werden in einem Hörsaal der Universität stattfinden mit eventueller Online-Anbindung. Nähere Details wird es innerhalb der nächsten Tage geben. Wir freuen uns auf euer Vorbeischauen und eure Fragen!

Bemerkenswert

About Us

Wir bei SICoR sind der einzige offizielle studentische Ableger des Club of Rome. Die Studierendeninitiative Club of Rome (SICoR) wurde 1994 von einigen Studenten gemeinsam mit Herrn Professor Dr. Kortzfleisch gegründet, mit dem Zweck einen interdisziplinären Austausches hinsichtlich der gegenwärtige und zukünftige Probleme der Welt unter Studenten zu ermöglichen, um zu informieren und zum Nachdenken anzuregen. Seitdem ist SICoR als studentische Initiative an der Universität Mannheim aktiv; es wurden Redner wie Ervin László, Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker sowie Maja Göpel an die Universität geholt, Fahrten nach Genf, Brüssel und Den Haag unternommen und sich mit einer Vielzahl an Themen auseinandergesetzt.
Wir treffen uns in etwa jede Woche, um uns bei Plenen oder einer anderweitigen Veranstaltung mit relevanten Themen im Bereich im Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie auseinanderzusetzen, indem wir uns über diese informieren sowie diskutieren. Außerdem veranstalten wir öffentliche Vorträge und Podiumsdiskussionen, unternehmen Studienfahrten, besuchen gemeinsam externe Veranstaltungen wie Theaterstücke und verfassen Beiträge rund um gegenwärtige Themen der Nachhaltigkeit. 

Der Club of Rome ist ein internationaler Think Tank, der 1968 gegründet wurde und als einer der ersten vor den Auswirkungen des Klimawandels gewarnt hat. Mit seiner Publikation „The Limits to Growth“ mahnte er die Grenzen der Erde an, wenn die damalige Zunahme der Weltbevölkerung, Industrialisierung, Umweltverschmutzung und Nutzung von natürlichen Ressourcen anhielte. Auch heute hat er nicht an Relevanz verloren und verfolgt weiter das ursprüngliche Ziel, zukünftige Probleme der Menschheit aufzuzeigen und Lösungen für diese zu entwickeln. Folglich ist unser Selbstverständnis und Zweck dem des Club of Rome nachempfunden, obgleich natürlich auf einer anderen Ebene. Dem Club of Rome gehören unter anderem (Ehren-)Mitglieder wie Michail Gorbatschow, Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker und Beatrix von Oranien-Nassau an. 

In diesem Semester beschäftigen wir uns mit unserem Semesterthema „Ein nachhaltiger Kapitalismus – Zwischen Kritik und Utopie“; hierbei setzen wir uns mit der Frage auseinander, inwiefern der Kapitalismus nachhaltig sein kann bzw. werden könnte, welche Probleme gegenwärtig im Wege stehen sowie welche Wege und Ansätze es gibt, diese Probleme zu überwinden. Ein näherer Fokus wird auf Themen wie den gesellschaftlichen Wertewandel, Wirtschaftsräumen der Zukunft sowie den Konzepten der ökosozialen Marktwirtschaft und der Postwachstumsökonomie gelegt werden. Zudem planen wir nach Möglichkeit eine gemeinsame Studienfahrt, die Organisation zweier öffentlicher Vorträge und den Besuch eines Theaterstücks im Nationaltheater.

Plenum I, FSS 2022 – Die kapitalistische Gesellschaft und ihre Werte

Hallo zusammen,

am kommenden Donnerstag wird um 19 Uhr unser nächstes Plenum für das Semester stattfinden, dass sich mit dem möglichen Wertewandel innerhalb einer kapitalistischen Gesellschaft auseinandersetzen wird. Das Plenum wird über Zoom stattfinden; ihr könnt unter diesem Link beitreten:
https://us06web.zoom.us/j/86022195917?pwd=R2RybC9hQ056RFFmNy9iWTlDMVE1QT09
Schaut gerne vorbei!

SICoR Kick-off FSS 2022

In unserem Kick-off des kommenden Semesters werden wir uns nach einer kurzen Vorstellung der Aktivitäten SICoRs mit dem Thema „Das Streben nach Wachstum und seine Grenzen“ beschäftigen. Dieses wird am 17. Februar 2022 um 19 Uhr stattfinden. Wir treffen uns im Raum O142. Schaut gerne vorbei!

Einige weitere Anmerkungen: Als Initiative der Universität Mannheim sind wird verpflichtet die Hygieneregeln der Uni einzuhalten und zu überprüfen. Das heißt, dass diese Veranstaltung eine 2G-Veranstaltung ist und wir euren Status über einen gültigen Hörsaalpass überprüfen müssen. Weiterhin besteht FFP2-Masken-Pflicht, eine Kontaktnachverfolgung muss stattfinden und ihr müsst an der Universität Mannheim immatrikulierte Studenten sein, um in O142 teilnehmen zu können.

Dementsprechend wird diese Veranstaltung ebenfalls hybrid stattfinden; das heißt, wir stellen euch nebenbei einen Zoom-Raum zur Verfügung für alle, die unter den gegebenen Bedingungen ansonsten nicht teilnehmen könnten. Hier ist der Link dazu: https://us06web.zoom.us/j/83546907730?pwd=cnN4Q2FzM1FJWTNrQk93OEhpdGwvZz09